Skip to main content

Ideen für die Bürgerbeteiligung in der Biodiversitäts- und Klimaforschung: 2. Internationale Konferenz der European Citizen Science Association (ECSA) in Genf
EnAHRgie-Projekt ist mit Dr. Gisela Wachinger von DIALOGIK vor Ort vertreten

Wie kann sichergestellt werden, dass Ergebnisse der Bürgerbeteiligung der Wissenschaft nützen? Im Rahmen der 2. Internationalen Konferenz der European Citizen Science Association (ECSA) in Genf in der Schweiz, 3.–5.6.2018, werden Projekte der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) gesammelt und diskutiert. Der Fokus liegt dabei auf der Übertragbarkeit von Methoden für echte Citizen Science.

Auch das EnAHRgie-Forschungsprojekt ist mit Dr. Gisela Wachinger von DIALOGIK vor Ort vertreten: Wachinger diskutiert am Montag, 4. Juni über die Frage, inwiefern Forscher*innen Bürger*innen darin unterstützen können, dass ihre Beiträge von der Wissenschaft beachtet werden, und leitet am Dienstag, 5. Juni einen Workshop über „Partizipative Modellierung“.